Liebe Berlinerinnen und Berliner,
sehr geehrte Damen und Herren,

ich freue mich, dass Sie meine Homepage besuchen. Hier möchte ich Sie über aktuelle Ereignisse in unserem Bezirk und meine Arbeit für die Menschen in unserem Bezirk informieren.

Unser Bezirk ist vielfältig wie kaum ein anderer in Berlin, sogar wie in ganz Deutschland. Die Ortsteile Gesundbrunnen, Mitte, Moabit, Tiergarten und Wedding bieten viele interessante Themen, die zeigen, wie lebens- und liebenswert unser Bezirk ist, aber auch wo die Probleme liegen und politisches Handeln gefordert ist. Glamour und wirtschaftlicher Erfolg sind bei uns genauso zu finden, wie soziale Probleme und Kriminalität. Mitte ist nicht nur Hauptstadtbezirk und Sitz der Bundesregierung, sondern auch Lebensmittelpunkt und Heimat für über 330.000 Menschen.

Seit Oktober 2011 verantworte ich im Bezirksamt Mitte den Bereich Stadtentwicklung, Bauen, Wirtschaft und Ordnung. In meiner täglichen Arbeit setze ich mich dafür ein, dass Mitte nicht nur ein Ort zum Arbeiten, sondern insbesondere zum Leben gerade im innerstädtischen Bereich bleibt.

Wenn Sie Anliegen oder Vorschläge haben - sprechen Sie mich auf meinen Veranstaltungen an oder nutzen Sie die Kontaktmöglichkeiten dieser Internetseite. Ich freue mich auf Ihre Anregungen, Hinweise aber auch Ihre Kritik.

Herzliche Grüße
Ihr
Carsten Spallek
 



 
10.09.2016
Heute ist Aktionstag der Initiative WirBerlin. Die CDU Tiergarten beteiligt sich mit einer Aktion am Magdeburger Platz.
Zunächst helfen, den Platz aufzuräumen. Die Parkanlage ist schon deutlich sauberer, seit der Zaun steht. Ein gutes Zeichen dafür, dass die Maßnahme wirkt. Außerdem spenden wir 1100 Blumenzwiebel, zum Beispiel Krokusse und Narzissen. Diese werden im Herbst gesetzt, damit sie im kommenden Frühling blühen und den Platz farbenfroher und freundlicher gestalten.

Es bleibt aber einen Menge zu tun, wie man bei den Hinterlassenschaften auf der Straße erkennen kann. Wir werden uns weiter für Einwohner und gegen Prostitution einsetzen.

Wir haben viel erreicht und haben noch viel vor.

weiter

09.09.2016
Der Investor stellt seine aktualisierten Pläne vor, gemeinsam mit den beauftragten Architekten von: Grüntuch Ernst, Brandlhuber + Muck Petzet sowie Petra und Paul Kahlfeld.

Rund um das Arial am Tacheles entsteht auf 25.000 m² ein öffentliches Quartier mit vielfältigen Nutzungen und hochwertiger Architektur.

Es sollen attraktive öffentliche Bereiche geschaffen werden, die für alle zugänglich sein werden. Es wird eine öffentliche Durchwegung und Plätze geben, die flankiert werden von Restaurants, Cafés und Einzelhandel.

Auch Wohnungen wird es geben, circa 370.

Die Gebäude sollen voraussichtlich Ende 2019 bezugsfertig sein. Bis dahin gibt es noch eine Menge zu tun.

weiter

09.09.2016
Artikelbild
In Berlin-Mitte wurden im ersten Halbjahr 2016 mit insgesamt 1.798 die meisten Baugenehmigungen für Wohnungen in gesamt Berlin erteilt. Damit liegt der Bezirk Mitte bei den erteilten Baugenehmigungen weiterhin auf Platz 1.

Mit Abstand auf Platz 2 folgt Pankow (1.621). Auf Platz 3 reiht sich der Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf mit 1.442 genehmigten Wohnungen ein. Insgesamt wurden in Berlin 11.351 neue Wohnungen im ersten Halbjahr 2016 genehmigt.

Die Spitzenposition beim Wohnungsbau ist das Ergebnis einer recht- und frühzeitigen Prioritätensetzung. Trotz fehlender großer Entwicklungsgebiete wie in den Außenbezirken sind wir beim Wohnungsbau in Mitte spitze. Das ist wichtig, weil wir damit nicht nur der Wohnungsknappheit insgesamt entgegenwirken, sondern gerade in den gefragten Innenstadtlagen Wohnraum schaffen und somit Verdrängungsdruck auf die angestammte Bevölkerung vermindern.

weiter

08.09.2016
Artikelbild
Im September 2010 wurde in der Wattstraße im Brunnenviertel das Familienzentrum eröffnet. Seitdem ist es Ort für nachbarschaftliche Begegnung. Schnell hat sich gezeigt, dass durch die große Akzeptanz und Nutzung der Platz zu klein wurde.
Heute konnte ich im Beisein des Trägers, Pfefferwerk Stadtkultur gGmbH, den Ergänzungsbau - das Begegnungscafé eröffnen. Ziel ist Stärkung von Austausch, interkulturelle Begegnung und nachbarschaftlicher Hilfe.

Ich wünsche allen Engagierten viel Glück und Erfolg bei der wichtigen Aufgabe im und für den Kiez!

weiter

08.09.2016
Ich habe mich erfolgreich für eine feste Einzäunung des Magdeburger Platzes eingesetzt, dieser öffnet seit kurzem nur noch tagsüber. Dies soll die Nutzung der Grünanlage für Bewohnerinnen und Bewohner wieder attraktiv machen und Prostitution verhindern.

Bei der offiziellen Übergabe an die Bewohnerinnen und Bewohner am 15. August bin ich gebeten worden, mich weiterhin für eine Verbesserung des Umfeldes einzusetzen.

Es freut mich daher besonders, dass auf meine Initiative hin der neue Eigentümer des Parkplatzes Kurfürsten-/ Ecke Genthiner Straße, der sich auf diesem Grundstück im Kiez mit einem Wohnungsbauvorhaben engagieren wird, mir die Zusage gegeben hat, im nächsten Jahr die Kosten für den Heckenschnitt am Magdeburger Platz zu übernehmen.

Damit bleibt der Platz einsehbar und sicher. Die Zusage zur Übernahme der Pflege erfolgte spontan vorerst für das
Jahr 2017.

In künftigen Gesprächen will ich erörtern, wie ein mittel- und langfristiges Engagement verabredet werden kann. Zusätzlich setze ich mich dafür ein, dass im Kurfürsten-Kiez eine Sperrzeit erlassen wird, in der die Ausübung der Prostitution untersagt ist. Der Zaun ist ein sichtbares Zeichen, dass wir uns mit der aktuellen Situation nicht abfinden, es müssen aber weitere Schritte im Interesse der Anwohnerinnen und Anwohner folgen.

weiter

CDU Deutschlands CDU-Mitgliedernetz Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Hermann Gröhe Angela Merkel bei Facebook Hermann Gröhe bei Facebook
© CDU Berlin Mitte   | Startseite | Impressum | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.41 sec. | 26639 Besucher