Neuigkeiten
19.06.2018
Artikelbild
Für das Schuljahr 2019/2020 müssen die Einschulungsbereiche angepasst werden, damit eine Versorgung der Schülerinnen und Schülern mit Grundschulplätzen im jeweiligen Einzugsbereich ermöglicht wird.

Grundlage sind zum einen die Meldedaten des Landesamtes für Bürger- und Ordnungsangelegenheiten (LABO) und die Daten zum Wohnungsbau in Mitte, zum anderen die Schulplatzkapazitäten an den Schulen, die auch den aktuellen Stand der Einrichtung erster Klassen zum kommenden Schuljahr 2018/2019 berücksichtigt.

Die Schulkonferenzen wurden gebeten, zu den neuen Einschulungsbereichen eine Stellungnahme abzugeben. Im Anschluss sollen durch einen Bezirksamtsbeschluss die neuen Einschulungsbereiche festgesetzt werden.

 

weiter

08.06.2018
Der Senat hat gegen das Votum des Verwaltungsrates das Eigenkapital abgesenkt, um die Landeskasse zu füllen. Damit wird die Investitions- und Zukunftsfähigkeit des Unternehmens geschwächt.

Der Verwaltungsrat ist (qua Gesetz) primär dem Wohl des Unternehmens verpflichtet, nicht der Politik.

Damit keine Missverständnisse entstehen: selbstverständlich hat der Eigentümer (hier das Land Berlin) das Recht, auch gegen das Votum/die Entscheidung des Aufsichtsgremiums zu handeln. In diesem Fall muss sich aber jedes Mitglied des Gremiums fragen, ob es diese Haltung auf Dauer tragen kann.

Ich habe mich gerne die letzten 8,5 Jahre ehrenamtlich im Verwaltungsrat engagiert, jetzt sind andere dran.

Ich wünsche dem ITDZ und seinen Mitarbeitenden für die Zukunft alles Gute und viel Erfolg! Berlin, vor allem aber die Berlinerinnen und Berliner, sind auf einen leistungsfähigen IT-Dienstleister -gerade jetzt- angewiesen.

weiter

04.06.2018
Heute wurde die offizielle Eröffnung des neuen Mensa-Gebäudes an der Papageno-Schule gefeiert.
Steigende Schüler-Zahlen haben den Platz immer enger werden lassen, der Essensraum im Bestandsgebäude war in diesem Zusammenhang nicht mehr "so richtig" geeignet.

Seit heute is(s)t das anders. Das einhellige Meinungsbild der Kinder, Schulleitung, Caterer...- es ist toll!

Danke an alle Beteiligten und guten Appetit!

weiter

28.05.2018
Artikelbild
In der Adalbertstr in Mitte soll eine 4zügige Grundschule entstehen. Das Bezirksamt hat sich dafür eingesetzt, dass eine "kombinierte Nutzung" des Grundstücks von Schule UND Sport (durch den TC Berlin-Mitte, der Teile des Schulgrundstücks nutzt) angestreb

Die Machbarkeitsstudie von der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung lässt eine Doppelnutzung mittels Nutzungsüberlagerungen grundsätzlich möglich erscheinen. Aber: Erhebliche Reduzierungen der Schulfreiflächen sind offenbar Voraussetzung.

Was und wie als Kompromisslösung umgesetzt werden kann, soll der anstehende Wettbewerb zeigen. Es bleibt spannend!

weiter

17.05.2018
Artikelbild

Lange wurde "unsichtbar" gearbeitet (Schadstoffbeseitigung im Keller"). Deswegen wurde manch bange Frage gestellt - ist alles in Ordnung, warum geht es nicht voran, stockt der Bau...?!?

Jetzt kann jeder den Fortschritt an der Charlotte-Pfeffer-Schule in Berlin-Mitte sehen. Das alte und marode Gebäude macht Platz für den Neubau, barrierefrei und extra geplant für die Bedarfe einer Schule mit Schwerpunkt geistiger Entwicklung.

Gut für Mitte!

weiter

09.05.2018
Artikelbild
"Europa ist Teil der Lösung, nicht Teil des Problems" - ist das Motto meiner Begrüßung.
Nicht nur Berlin, sondern insbesondere der Bezirk Mitte profitiert von Europa. Freier Handel, Niederlassungsfreiheit, Reisen ohne Pass, Studieren und Arbeiten im EU-Ausland... Was viele nicht wissen, auch zahlreiche wirtschaftsfördernde Maßnahmen wie im Westhafen (Gleis-/Krananlagen), die Sanierung der Siegessäule, der Ausbau des Spreeuferwegs und viele andere Infrastruktureinrichtungen wurden mit EU-Mitteln gefördert.

Anlässlich der Europawoche gab es außerdem ein unterhaltsames Europaquiz mit der Europabeauftragten des Bezirksamtes Mitte, Marina Mantay. Besonders kenntnisreiche Teilnehmerinnen und Teilnehmer wurden mit kleinen Preisen belohnt. Für alle gab es im Anschluss den Film "One day in Europe". Ein filmisches Vierländerturnier, das ein Europa zeigt, das trotz Verständigungsschwierigkeiten vereint im Fußballfieber schwelgt - passend zum kommenden Monat!

Auch die Deutsche Gesellschaft e.V. war mit einem Infostand vertreten und hat über europäische und bezirkliche Themen informiert.

weiter

09.05.2018
4 Stunden warten, bis der eigene Tagesordnungspunkt an der Reihe ist. Die Erörterung hat dann lediglich zwei Minuten gedauert.

Das Warten hat sich aber gelohnt, die Finanzierung der geplanten gestapelten Sporthallen an der Reinickendorfer Str. 60/61 sowie an der Adalbertstr. 53 ist genehmigt! Aus 1 mach 2 🙂
Gut für den Sport in Mitte!

weiter

03.05.2018
Die im Bezirk Mitte in den vergangenen Jahren zur Unterbringung geflüchteter Menschen genutzte Sporthalle Siemensstraße wurde heute offiziell an das Schul- und Sportamt zurück gegeben.
Damit ist die letzte als "Notunterkunft" genutzte Sporthalle wieder hergestellt bzw. umfangreich saniert. Ich freue mich, dass ab nächster Woche wieder Vereinssport trainieren und in der Woche nach Himmelfahrt auch wieder Schulsport stattfinden wird!

Die Maßnahme mit Gesamtkosten von ca. 545.000 € wurde in der Zeit vom 09.10.2017 bis 03.05.2018 durchgeführt und durch Götz Peter Kaiser Architekten begleitet.

Die Sanierung der Sporthalle umfasste die Schadstoffsanierung, eine umfangreiche Sanierung des Sportbodens inkl. Linierung für den Vereins- und Schulsport, einen neuen Deckenaufbau in der Halle, die Sanierung der Sanitärbereiche sowie den Austausch von Sanitärobjekten, die Sanierung der Umkleiden und Flure inkl. Bodenbeläge, Wandanstriche, Aufbereitung und Neuanfertigung der Umkleidebänke.
Zudem wurde die Zuschauertribüne saniert, der Einbau neuer Türen, die Installation einer Spielstandsanzeige und eine komplette Neuinstallation der Lichtanlage sowie die Prüfung und Wiederherstellung aller technischen Anlagen (Heizung, Lüftung, RWA Anlage, Hausalarm) vorgenommen.

weiter

27.04.2018

Am 01.11.2017 wurde die Leitung des Schul- und Sportamtes im Zuge einer Abordnung mit dem Ziel der Versetzung besetzt. Zum Ende der 6-monatigen „Probezeit“ macht Frau Stolberg-Goetze von ihrem Rückkehrrecht Gebrauch und kehrt in die Senatsverwaltung für Inneres und Sport zurück.

Ich danke Frau Stolberg-Goetze für die wichtigen Impulse sowie strategischen Weichenstellungen und wünschen für die künftige Aufgabenwahrnehmung viel Erfolg und alles Gute!

weiter

27.04.2018
Artikelbild
„Werdet zu BERLIN MACHERN und zeigt, was man gegen den Plastikmüll in unserer Stadt tun kann“, lautete die Aufgabe des 4. Kinderplakat-Wettbewerbes von wirBERLIN.
Fast 1.000 Kinder aus allen Himmelsrichtungen Berlins haben sich in diesem Jahr damit beschäftigt, wie sie die Menschen in Berlin dazu bringen wollen, sich mehr mit dem Problem Plastikmüll auseinander zu setzen und was jeder Einzelne dazu beitragen kann, dass weniger Plastik-und Verpackungsmüll in Parks und im Wasser landet.

Ganz herzlichen Dank an wirBERLIN e.V. sowie den anderen Beteiligten, besonders natürlich den teilnehmenden Kindern!

Die Entwürfe zeigen ein großes Problembewusstsein für das Thema und kreative Ansätze, das zu verbildlichen.

Das Siegermotiv wird mit Unterstützung von „wall“ in der gesamten Stadt sichtbar und wirbt für einen verantwortungsbewussten Umgang mit städtischen Freiräumen und besonders für weniger Plastikmüll.

weiter

CDU Deutschlands CDU-Mitgliedernetz Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Hermann Gröhe Angela Merkel bei Facebook Hermann Gröhe bei Facebook
© CDU Berlin Mitte   | Startseite | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.03 sec.